Kalender Detail

Weil jede(r) etwas zu sagen hat - ABGESAGT



Bibliologtag zu einem reformatorischen Thema

Datum:

Sa 28.10

10.15 - 15.45


Ort:
Kartause Ittingen


Veranstalter:
tecum - Zentrum für Spiritualität Bildung und Gemeindebau


Beschrieb:

Der Slogan für die Methode Bibliolog "Weil jede(r) etwas zu sagen hat" ist gleichzeitig ein reformatorischer Grundsatz. Gottes heilbringende und befreiende Botschaften zu verkündigen ist nicht Theologen vorbehalten – jeder und jede macht Erfahrungen mit Gott und kann andere damit bereichern. Diese Haltung gründet in biblischen Erzählungen des Alten Testaments, wo Gott einfache Menschen in seinen Dienst ruft, vor allem aber auch in der ermutigenden Haltung von Jesus seinen Mitmenschen gegenüber.

Auch Sie sind gemeint, auch Sie haben etwas zu sagen!

 

Inhalt:

Wir werden uns auf drei biblische Texte einlassen, in denen einfache Menschen "zur Sprache kommen".

 

Zielpublikum:

Ein Bibliologtag für alle, welche die Methode Bibliolog kennen lernen oder wieder einmal erleben möchten. 

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, Interesse und Neugier für

einen kreativen Umgang mit biblischen Texten genügen.

 

Leitung:

Eva Eiderbrant, Pfarrerin, Bibliologtrainerin

Ursula Schwegler, Theologin, Bibliologin

Bernadette Oberholzer, Fachmitarbeiterin tecum, Bibliologin

 

Kosten:

Fr. 60.— pro Person, (Mitglieder des NBS Fr. 40.— pro Person) inkl. Mittagessen.

Der Anlass wird vom Netzwerk Bibliolog Schweiz (NBS) inhaltlich und finanziell unterstützt.

 

Anmeldung:

Wegen zu geringen Interesses musste dieser Kurs leider abgesagt werden.

Seite weiterempfehlen:

Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau | Bankplatz 5 | CH-8500 Frauenfeld | Tel. 052 721 78 56 | E-Mail