Ökumenische Glaubenskurse 2020

Was heisst es, im 21. Jahrhundert an Gott zu glauben? Wie steht es mit der Aktualität und Lebensrelevanz der biblischen Texte? Kann man noch an Gott glauben angesichts der naturwissenschaftlichen Welterklärung, den Skandalen, die auch vor der Kirche nicht Halt machen und der Gewalt, die von Religionen ausgehen? Das Jubiläum „150 Jahre Landeskirchen im Kanton Thurgau“, das in der ersten Hälfte 2020 ökumenisch gefeiert wird, gibt uns eine willkommene Gelegenheit, nicht nur an die bewährten Strukturen zu denken, sondern uns auch mit inhaltlichen Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen.

Die kantonalen kirchlichen Fachstellen für Erwachsenenbildung wollen eine möglichst breite, ökumenisch verantwortete Auseinandersetzung mit Glaubensfragen anstossen und diesen Fragen differenziert auf den Grund gehen. Ziel ist, dass jede(r) Thurgauer(in) die Möglichkeit hat, sich in der Nähe seines Wohnortes mit den Grundfragen des christlichen Glaubens auseinanderzusetzen. Besonders angesprochen sind Menschen, die sich schon länger nicht mehr näher mit dem Glauben auseinandergesetzt haben. Willkommen sind auch alle, die Fragen und Vorbehalte haben und mit anderen darüber ins Gespräch kommen möchten.

Die lokalen Kirchgemeinden und Pfarreien bieten die ökumenischen Glaubenskurse vor Ort an. Ein gemeinsamer kantonaler Webauftritt wird Interessierte informieren, wo Glaubenskurse stattfinden.

Diese Website dient als Informationsplattform für Verantwortliche in Pfarreien und Kirchgemeinden, die einen lokalen Glaubenskurs durchführen. Hier wird Grundlagenmaterial und weiterführende Links zur Verfügung gestellt.

Hier erfahren Sie mehr über den kantonalen Glaubenskurs.

Hier können Sie sich über verschiedene Glaubenskurse informieren.