Fachstelle Diakonie

Die Fachstelle Diakonie führt die kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit und fördert damit die Selbständigkeit der erwerbslosen Menschen, wahrt deren Selbstbestimmung und strebt deren kirchliche und gesellschaftliche Integration an.

Kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit

Aufgabenbeschreibung

  • Unentgeltliche Beratung für Arbeitslose, ungeachtet der religiösen und konfessionellen Zugehörigkeit
  • Persönliche Gespräche für Betroffene und Angehörige unter Wahrung der beruflichen Schweigepflicht
  • Beratung bei drohendem Arbeitsplatzverlust und bei Arbeitslosigkeit
  • Abklären von Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vermitteln von Rechtsauskünften
  • Vermitteln von Kontakten zu Behörden und Ämtern
  • Begleitung beim Wiedereinstieg ins Berufsleben
  • Beratung und Begleitung bei Langzeitarbeitslosigkeit
  • Unterstützung im administrativen Bereich

Leitung

Hans Jürg Gnehm
Hans Jürg Gnehm
Telefon
071 622 78 02
diakonie@evang-tg.ch
Portrait

Kommission

Fachkommission Diakonie
Präsident:
Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer, Frauenfeld
Mitglieder:
Diakon Mathias Dietz, Eschlikon
Cornelia Graf, Berlingen
Brigitte Hascher, Eschikofen
Pfarrer Frank Sachweh, Sulgen
Urs Steiger, Güttingen

Beispiel: Formulare

Die Kirchliche Fachstelle bei Arbeitslosigkeit bietet Unterstützung im administrativen Bereich, zum Beispiel Hilfestellung bei

  • Stellungnahmen zu Sanktionen
  • Einsprachen zu Verfügungen
  • Erlassgesuchen zu Rückforderungen
  • Einsprachen bei missbräuchlicher Kündigung
  • Einforderung von Arbeitszeugnissen
  • Erstellen eines Lebenslaufs