Synode vom 5. Juli 2021

Ersatzwahl für das Kirchenratspräsidium

Informationen des Büros der Synode zu Vorbereitungen und Terminen

Nachdem Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer seinen ruhestandsbedingten Rücktritt als Präsident des Evangelischen Kirchenrates des Kantons Thurgau auf den 31. Mai 2022 erklärt, hat das Büro der Synode Vorbereitungen für die Ersatzwahl an der Synode vom 5. Juli 2021 getroffen.
Rücktrittsschreiben Wilfried Bührer

Gemäss § 8 Abs. 4 des Geschäftsreglements der Synode (RB 187.14) ist es Aufgabe des Synodebüros, für die der Synode obliegenden Wahlen Kandidatinnen und Kandidaten zu suchen und weitere Kandidaturen entgegenzunehmen. Dem Synodebüro ist es ein grosses Anliegen, dass die Kandidatinnen- und Kandidatensuche transparent und unter Einbezug aller Synodalen erfolgt.

Vorsynodeversammlungen im Februar 2021
Der Prozess der Kandidaten- bzw. Kandidatinnensuche beginnt damit, dass sich die Mitglieder der Synode im Verlauf des Monats Februar in den üblichen dekanatsweisen Vorsynodeversammlungen treffen, um sich zum Verfahren bei der Kandidierendensuche zu informieren, zum Anforderungsprofil für das Kirchenratspräsidium auszutauschen und über mögliche Kandidaturen Gedanken zu machen. Aufgrund der erheblich und dringlich erklärten Motion von Pfarrer Dr. Andreas Gäumann, Steckborn, hat die Synode am 1. Dezember 2020 den Beschluss gefasst, dass bei der Ersatzwahl für das Präsidium des Kirchenrates am 5. Juli 2021 alle Mitglieder der Evangelischen Landeskirche Thurgau ins Kirchenratspräsidium wählbar sind. Einzelne Synodale hatten anschliessend den Wunsch geäussert, dass die mit diesem Beschluss einhergehenden möglichen Folgen nochmals bedacht und diskutiert werden, damit eine sorgfältige Meinungsbildung möglich ist. Auch dazu soll in den Vorsynoden im Februar Gelegenheit bestehen. An jeder der Vorsynodeversammlungen werden mindestens zwei Mitglieder des Synodebüros anwesend sein, um allfällige Fragen zum Wahlverfahren zu beantworten.

Die Vorsynode-Versammlungen im Februar 2021 finden wie folgt statt:
Aadorf: Montag, 22. Februar 2021, 19.00 Uhr, evang. Kirchgemeindezentrum in Aadorf (Organisation: Roland Gahlinger, Aadorf)
Amriswil (Oberthurgau): Montag, 15. Februar 2021, 19.30 Uhr, evang. Kirchgemeindehaus, Romanshornerstrasse 6, Amriswil (Organisation: Fritz Wälchli, Amriswil) Findet als Versammlung mit Realpräsenz statt.
Frauenfeld: Freitag, 19. Februar 2021, 19.30 Uhr, Saal des evang. Kirchgemeindehauses, Freiestrasse 10, Frauenfeld (Organisation: Pfarrer Markus Aeschlimann, Frauenfeld). Findet als Versammlung mit Realpräsenz statt.
Kreuzlingen: Mittwoch 17. Februar 2021, 19.00 Uhr, evang. Kirchgemeindehaus, Bärenstrasse 25, Kreuzlingen (Organisation: Diakon Hanspeter Rissi, Kreuzlingen, hanspeter.rissi@evang-kreuzlingen.ch) Findet online statt.
Bussnang (Kapitel Weinfelden): Donnerstag, 18. Februar 2021, 19.30 Uhr, evang. Kirche Bussnang (Organisation: Stefanie Stuckert, Bussnang) Findet als Versammlung mit Realpräsenz statt.

Sollten Versammlungen aufgrund der Covid-19-Pandemiesitaution nicht stattfinden können, werden die Vorsynoden als Online-Live-Veranstaltung gestaltet. Sie werden rechtzeitig über die Art der Durchführung informiert.