Newsdetail

Bettagsvideo 2021 mit Regierungspräsidentin Monika Knill

Der Kirchenrat wendet sich erstmals mit einer Bettagsbotschaft im Videoformat an die Öffentlichkeit. Die Thurgauer Regierungspräsidentin Monika Knill, Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer und weitere Personen aus der Thurgauer Landeskirche erzählen, wofür sie in ihrem Leben besonders dankbar sind.

Erstmals wendet sich der Kirchenrat der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau  zum Bettag mit einer Video-Botschaft an die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher und an die Öffentlichkeit. Wie die bisherigen Bettagsbotschaften, die in den Thurgauer Kirchgemeinden im Gottesdienst verlesen wurden, kann die Video-Botschaft am Bettag, 19. September 2021 als Gottesdienstelement integriert werden. Zudem wendet sich die Botschaft, in der sich auch die Thurgauer Regierungspräsidentin Monika Knill äussert, an eine breitere Öffentlichkeit. Das Video kann bereits jetzt unter dem Direktlink www.evang-tg.ch/bettagsbotschaft2021 auf der Webseite der Landeskirche abgerufen werden.

Thema «Dankbarkeit»
Im Bettagsvideo 2021 des Evangelischen Kirchenrats sprechen vier Personen über persönliche Werte, für die sie in ihrem Leben besonders dankbar sind. Es sind der Thurgauer Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer, die Thurgauer Regierungspräsidentin Monika Knill, die jüngste Pfarrerin der Schweiz Nathanja Baumer-Schuppli aus Felben-Wellhausen und der ehemalige Kirchgemeindepräsident von Roggwil, Rebbauer Willi Bischofberger. Das gut 8-minütige Video endet mit dem Rückenwindlied „Wir danken dir“. Sabrina Berweger singt in der evangelischen Kirche in Münchwilen, Oliver Wendel begleitet sie am Piano.

Bettagskollekte für Mütter in Not und für Wehrpflichtige
Die Bettagskollekte 2021 hat der Kirchenrat für den landeskirchlichen „Fonds für Mütter in Not“ und für den „Cevi Militär Service“ bestimmt. Er unterstützt damit das diakonische und seelsorgerliche Engagement. Die Thurgauische Evangelische Frauen- und Familienhilfe tef und die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen der Stiftung Benefo setzen das Geld aus dem landeskirchlichen Fonds für konkrete Einzelfallhilfen für Mütter und Schwangere in Notlagen ein. Das Geld für den Cevi Militär Service kommt der Beratung und Freizeitgestaltung für Wehrpflichtige zugut. Der Cevi Militär Service engagiert sich für deren Wohlbefinden und ergänzt die Armeeselsorge auf sinnvolle Weise.

Brunhilde Bergmann

Bettagsvideo 2021 als MP4-Datei zum Download von WETransfer
(Geeignet für die Offline-Präsentation ohne Verbindung zum Internet)