Das Evangelium ist uns Grundlage und Leitlinie

Das Bekenntnis in unserer Kirchenordnung beschreibt unseren christlichen Glauben so: «Wir glauben an Gott, den allmächtigen Vater und Schöpfer, der uns berufen hat zu seiner Kindschaft und zum ewigen Leben, an Jesus Christus, den Sohn Gottes, in welchem wir die Erlösung haben von unseren Sünden und die Versöhnung mit Gott, und an den heiligen Geist, der uns erneuert nach dem Bilde Gottes zu wahrhafter Gerechtigkeit und Heiligkeit. Amen.»

Mehr erfahren

Aktuell

«150 Jahre Thurgauer Landeskirchen 2019/2020»

«Prix Diakonie» für kirchlich-motivierte Sozialarbeit
Im Rahmen des Jubiläums «150 Jahre Thurgauer Landeskirchen 2019/2020» lancieren die beiden Thurgauer Landeskirchen gemeinsam einen «Diakonie-Preis».
Mit einem von der Thurgauer Kantonalbank gesponserten Preisgeld von insgesamt 10‘000 Franken sollen drei besonders unterstützenswerte Projekte der kirchlich motivierten Sozialarbeit im Kanton Thurgau ausgezeichnet werden. Damit sollen die Kreativität und der Mut gestärkt werden, soziale Aufgaben mit innovativen Konzepten anzugehen.
Die Projekte können bis 30. September 2019 eingereicht werden. Bewertet werden neben dem sozial-diakonischen Engagement auch das Innovationspotenzial und die Nachhaltigkeit.
Der Jury gehören die beiden Kirchenratspräsidenten Pfarrer Wilfried Bührer und Cyrill Bischof an. Bei der Kür der preisgekrönten Projekte wirken weiter Regierungsrat Dr. Jakob Stark, Grossratspräsident Turi Schallenberg, Nationalrat Christian Lohr, Margrith Mühlebach, Regionalverantwortliche des Bistums, und Henriette Engbersen, SRF-Korrespondentin in London, mit.
Die Entscheidung der Jury muss nicht begründet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die öffentliche Preisübergabe findet am Dienstag, 7. Januar 2020, statt.

Kirchenbote

Brot für alle und Fastenopfer: 50 gemeinsame Jahre

Langjährig Engagierte erfreut über Klimastreik der Jungen
Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen dem Engagement der Kantonsschülerinnen und Kantonschüler im Klimastreik und der in die Jahre gekommenen gemeinsamen Aktion, die "Brot für alle" und Fastenopfer seit 50 Jahren für Entwicklungs-chancen für die Ärmsten der Welt jeweils in der Fastenzeit durchführen? Der Thurgauer Kirchenbote hat aus Anlass des 50-Jahr-Jubiläums der gemeinsamen Aktion von "Brot für alle" und Fastenopfer mit klimaengagierten Jungen und mit kirchlich motivierten Menschen der Fastenzeit-Aktion gesprochen. Monika Schlaginhaufen aus Bischofszell ist eine der Unermüdlichen. Sie hat Respekt vor dem Engagement der jungen Protestierenden: «Es freut mich, dass die Jungen nun auch aufspringen. Schliesslich geht es um ihre Zukunft.»

tecum

Vom Dunkel ins Licht

Ostertage im Kloster
Die Ostertage im Kloster schaffen auf vielfältige Weise einen Zugang zum Ostergeschehen: Pilgernd unterwegs-sein auf einem Stationenweg, gottesdienstliches Feiern, biblische Betrachtungen, meditative Erfahrungen, kreatives Ausprobieren und Gespräche. Sie richten sich an Menschen, welche die Festtage gerne in einer fröhlich-besinnlichen Runde verbringen und in der speziellen Atmosphäre der Kartause Ittingen eine klösterliche Gemeinschaft auf Zeit erleben möchten. 

Die Ostertage dauern vom Gründonnerstag, 18. April, 18.00 Uhr bis Ostermontag, 22. April, 10.30 Uhr (verkürzter Aufenthalt möglich).