Synode vom 29. Juni 2020

Die Synode tagt am Montag, 29. Juni 2020, 8.40 bis 12.20 Uhr, in der Festhalle Rürgerholz in Frauenfeld

Kirchenrat soll Legislaturziele für 2020 bis 2024 erarbeiten

Die Synode der Landeskirche vom 29. Juni 2020 findet trotz Corona statt. Neben Jahresbericht und Jahresrechnung 2019 steht in der Rüegerholzhalle in Frauenfeld eine Motion auf der Traktandenliste, die vom Kirchenrat die Erarbeitung von Legislaturzielen für die Jahre 2020 bis 2024 verlangt.

ERNST RITZI*

Die Sommersynode der Thurgauer Landeskirche findet am 29. Juni 2020 unter besonderen Umständen und an einem ungewohnten Ort statt. Aufgrund der Schutzmassnahmen, die die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen und verhindern sollen, tagt das Kirchenparlament unter denselben Schutzvorkehrungen, die für die Sitzungen des Thurgauer Grossen Rates getroffen werden, in der Festhalle Rüegerholz in Frauenfeld.

Andacht und Verhandlungen in der Rüegerholzhalle
Da nur wenige spruchreife Geschäfte vorliegen, findet die Sitzung lediglich halbtags – von 8.40 bis längstens 12.20 Uhr - statt. Aufgrund der Corona-Situation wird auch der Synodegottesdienst vor den eigentlichen Verhandlungen der Synode in Rüegerholzhalle als Andacht gestaltet. Im Gottesdienst wird Hanspeter Heeb, Romanshorn, als neues Mitglied des Kirchenrates in Pflicht genommen. An der Sitzung der Synode wird sein Vorgänger Kirchenrat Rolf Bartholdi, Weinfelden, der im Kirchenrat in den letzten 12 Jahren das Ressort Recht und Gesetzgebung betreut hat, verabschiedet. Von 10.45 bis 11.10 Uhr erhalten die Mitglieder der Synode in einem Referat von Rudolf Gebhard einen Einblick in das Buch «Zwei Himmel über dem Thurgau – Zum Verhältnis von Kirche und Staat vom 18. bis ins 21. Jahrhundert», das der Historische Verein des Kantons Thurgau in Zusammenarbeit mit den beiden Thurgauer Landeskirchen zum Jubiläum «150 Jahre Thurgauer Landeskirchen» herausgegeben hat. Referent Rudolf Gebhard ist Pfarrer und Historiker. Er hat im Band zum Verhältnis von Landeskirchen und Kanton einen Beitrag zum Thema «Frei und fromm – Konflikte um Liberalismus, Glaubensbekenntnis und Einheit der Kirche» verfasst.

Jahresrechnung 2019 schliesst mit Allzeit-Rekord-Überschuss
Auf der Geschäftsordnung der Sommersynode stehen mit der Jahresrechnung und dem Jahresbericht 2019 zwei übliche Traktanden. Die Jahresrechnung 2019 der Landeskirche schliesst mit dem Allzeit-Rekord-Überschuss von 504'500 Franken ab. Das im Vergleich zu den Budgeterwartungen deutlich bessere Ergebnis ist auf einen markant höheren Steuereingang und auf geringere Ausgaben aufgrund von nicht - oder noch nicht - besetzten Stellen und auf die durchwegs gute Einhaltung der Budgetvorgaben zurückzuführen. Bei den Minderausgaben fiel ins Gewicht, dass die Unterhaltkosten für die landeskirchliche Liegenschaft Bernerhaus deutlich geringer waren und dass der Bedarf für den Finanzausgleich zu Gunsten der Kirchgemeinden sich rückläufig entwickelte.
Der Kirchenrat beantragt der Synode, den Vorschlag vollumfänglich dem Eigenkapital gutzuschreiben, was angesichts der vom Kanton beschlossenen Steuergesetzrevision und der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise als Vorsorge für schlechtere Zeiten hochwillkommen sein dürfte. In seinem Kommentar zur Rechnung schätzt der Kirchenrat die finanziellen Zukunftsperspektiven so ein: «Aufgrund der Corona-Krise ist damit zu rechnen, dass auf Ebene Kirchgemeinden die Steuererträge schon bald einmal geringer ausfallen werden, auf Ebene Landeskirche mit einer gewissen Verzögerung ebenfalls. Der unerwartet hohe Ertrag im Jahr 2019 kann mit gutem Grund als Reserve für schlechtere Zeiten betrachtet werden.»

Fachstelle Musik in der Kirche soll definitiv werden
Seit drei Jahren führt die Landeskirche eine Fachstelle Musik in der Kirche, die in je eine 20-Prozent-Stelle für die klassische Kirchenmusik und für die kirchliche Popularmusik aufgegliedert ist. Nach den guten Erfahrungen mit den beiden Stelleninhabern Dr. Jochen Kaiser, klassische Kirchenmusik; und Oliver Wendel, kirchliche Popularmusik; soll die Synode die bis Ende 2021 befristete Fachstelle Musik in der Kirche durch einen Beschluss in eine unbefristete Stelle der Landeskirche überführen.

Kirchenrat offen für Erarbeitung von Legislaturzielen
Auf offene Türen stösst beim Kirchenrat eine von den beiden Synodalen Bernhard Rieder, Frauenfeld, und Diakon Stefan Keller, Tägerwilen-Gottlieben, eingereichte Motion, die den Kirchenrat verpflichten will, der November-Synode 2020 Legislaturziele für die am 1. Juni 2020 begonnene Amtsdauer 2020 bis 2024 des Kirchenrates vorzulegen. Obwohl der Kirchenrat sich formal auf den Standpunkt stellt, dass die Synode den Kirchenrat durch einen Beschluss nicht verpflichten könne, für seine Exekutivtätigkeit Legislaturziele zu formulieren, will sich der Kirchenrat «freiwillig» auf das Vorhaben einlassen. In seiner Antwort auf die Motion stellt er in Aussicht, dass er der Synode vom 30. November 2020 Legislaturziele für die nächsten vier Jahre zur Diskussion und zur Kenntnisnahme vorlegen werde.

Zuhörer können nicht dabei sein
Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen kann an den Verhandlungen der Synode kein Publikum dabeisein.

*Ernst Ritzi ist Aktuar des Evagelischen Kirchenrates des Kantons Thurgau

Synodeunterlagen

Vorsynoden zur Synode vom 29. Juni 2020

Zur Vorberatung der Geschäfte der Synode vom Montag, 29. Juni 2020, finden regionale Vorsynoden statt. Sie dienen der Information und der Meinungsbildung:
Aadorf: Montag, 22. Juni 2020, 18.30 Uhr, evang. Kirchgemeindezentrum in Aadorf (Organisation: Roland Gahlinger, Aadorf)
Amriswil (Oberthurgau): Montag, 22. Juni 2020, 19.30 Uhr, Saal des evang. Kirchgemeindehauses, Romanshornerstrasse 6, Amriswil (Organisation: Fritz Wälchli, Amriswil)
Frauenfeld: Dienstag, 23. Juni 2020, 19.30 Uhr, im Saal des evang. Kirchgemeindehauses, angebaut an evang. Stadtkirche Frauenfeld (Organisation: Pfarrer Markus Aeschlimann, Frauenfeld)
Steckborn: Mittwoch, 24. Juni 2020, 19.00 Uhr, im evang. Kirchgemeindehaus, Obertorplatz 2, vis-à-vis Kirche, Steckborn (Organisation: Pfarrer Dr. Andreas Gäumann, Steckborn)
Sitterdorf (Kapitel Weinfelden): Montag, 22. Juni 2020, 19.30 Uhr, evang. Kirchgemeindehaus, Ebnetstrasse 2, Sitterdorf (Organisation: Christian Eggenberger, Sitterdorf)